Gratis StudentenkontoGratis Studentenkonto – Vergleich DKB, ING, comdirect und 1822direkt

Als Student ist das Geld zumeist knapp. Da ist es ein Glück, dass viele Banken ein Studentenkonto gratis anbieten. Darüber hinaus bieten Studentenkonten oftmals noch weitere Extras. Nachfolgend informieren wir Sie darüber, worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Studentenkonto eröffnen wollen. Unser Studentenkonto Vergleich zeigt Ihnen, welche Vor- und Nachteile die Angebote der Banken DKB, ING, comdirect und 1822direkt zu bieten haben.

Gratis Studentenkonto ohne Kontoführungsgebühr

Die Mehrheit der Banken bietet das Studentenkonto gratis an. Doch aufgepasst, es gibt auch einige Banken, bei denen das Konto für Studenten nicht kostenlos ist, sondern eine monatliche Kontoführungsgebühr anfällt. Doch keine Sorge in unserem Vergleich werden ausschließlich Banken aufgeführt, bei denen Sie sicher sein können, dass das Studentenkonto gratis ist und keine Kontoführungsgebühren erhoben wird. Bei einigen Banken wie etwa comdirect oder 1822direkt ist das Studentenkonto nicht nur gratis, sondern Sie bekommen bei der Kontoeröffnung sogar noch einen Bonus gutgeschrieben. Beim unserem Studentenkonto Vergleich sehen Sie auch direkt, welche Banken bei der Kontoeröffnung einen Bonus gewähren und wie hoch dieser Bonus ausfällt. Beim DKB Studentenkonto gibt es als Besonderheit außerdem noch für ein Jahr zusätzlich einen Gutscheincode für den internationalen Studentenausweis ISIC gratis dazu. Durch diesen Studentenausweis können Studenten in den Genuss zahlreicher Vergünstigungen kommen

Filialbank vs. Direktbank

Wenn Sie ein Studentenkonto eröffnen wollen, sollten Sie auch Gedanken darüber machen, wie wichtig Ihnen ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort ist. Dementsprechend gilt es zu entscheiden, ob Sie das Konto lieber bei einer Filialbank oder einer Direktbank eröffnen wollen. Direktbanken wie

  • DKB,
  • ING
  • comdirect
  • 1822direkt

unterhalten kein eigenes Filialnetz. Die Bankgeschäfte werden dann mittels Online Banking über das Internet abgewickelt. Dafür sind die Gebühren bei Direktbanken in der Regel günstiger, da sie die Kosten für ein teures Filialnetz einsparen können. Wenn Sie bei unserem Studentenkonto Vergleich die Hochschule angeben, an der Sie studieren, können Sie übrigens auch ganz gezielt nach regionalen Angeboten für ein gratis Studentenkonto suchen.

Girokonto mit kostenloser EC-Karte und Kreditkarte

Wie bei einem normalen Girokonto üblich, so gibt es natürlich auch bei einem Studentenkonto eine kostenlose EC-Karte bzw. Girocard dazu. Mit dieser Debitkarte kann der Kontoinhaber im Geschäft bezahlen oder Geld am Automaten abheben. In diesem Zusammenhang ist natürlich auch wichtig zu wissen, welchem Automatenverbund eine Bank gehört und wie dicht deren Automatennetz in der jeweiligen Region ist. Wenn Sie Bargeld an einem fremden Automaten abholen, fallen nämlich mitunter hohe Gebühren an.

So gehört beispielsweise die comdirect Bank zum Autoverbund der Cash Group. Dadurch könnend die Kunden der comdirect Bank mit der EC-Karte deutschlandweit an rund 9.000 Geldautomaten der Commerzbank, der Deutschen Bank und der Unicredit Bank gebührenfrei Bargeld abheben. Wenn Studenten ein Girokonto bei der Direktbank 1822direkt, einer Tochtergesellschaft der Frankfurter Sparkasse, haben, können sie an allen Sparkassen Automaten kostenlos Bargeld abheben. Deutschlandweit sind das 25.000 Geldautomaten. Demgegenüber verfügen die ING und die DKB über deutlich weniger eigene Geldautomaten. Dafür aber können die Kunden der ING und der DKB deutschlandweit mit der Visa Card an allen Geldautomaten in Deutschland und der Euro-Zone mit dem Visa Zeichen Bargeld kostenlos abheben. Diese Visa Card ist bei der ING und der DKB gebührenfrei. Aber auch comdirect und 1822direkt bieten eine Kreditkarte zum Studentenkonto gratis dazu.

Dispozinsen beim Studentenkonto

Als Student kann es schon mal vorkommen, dass das vorhandene Geld nicht ausreicht, um alle anfallenden Ausgaben zu bewältigen. Bei einem kurzfristigen finanziellen Engpass kann ein Dispokredit nützlich sein. Wurde der Dispokredit einmal eingerichtet, kann das Geld innerhalb der Kreditlinie jederzeit einfach und unbürokratisch abgerufen werde, ohne dass ein erneuter Kreditantrag notwendig ist. Wenn Sie vorhaben den Dispokredit auszuschöpfen, sollten Sie bei der Kontoeröffnung unbedingt auch auf die Höhe der Dispozinsen achten. Denn es gibt teilweise erhebliche Zinsunterschiede zwischen den Banken. Unser Studentenkonto Vergleich zeigt Ihnen, wie hoch die Dispozinsen bei den einzelnen Banken ausfallen. Allerdings sollte der Dispokredit nicht zur Dauerlösung eines Studenten für finanzielle Probleme werden. Denn auf lange Sicht gesehen handelt es sich bei dem Dispokredit um eine ausgesprochen teure Finanzierungsform.

Was passiert nach dem Studium mit dem Konto?

Nach dem Studium besteht die Möglichkeit, das Studentenkonto in ein reguläres Girokonto umzuwandeln. Bei einigen Banken fallen nach der Umwandlung vom Studentenkonto zum regulären Girokonto allerdings Kontoführungsgebühren an. Es gibt aber durchaus auch einige Banken, bei denen das Girokonto auch nach dem Studium weiterhin kostenlos ist und keine Kontoführungsgebühren erhoben werden. Doch aufgepasst, bei manchen dieser Angebote für ein kostenloses Girokonto gibt es einen Haken. Viele Banken verlangen einen monatlichen Mindestgeldeingang auf dem Konto, damit sie auf die Kontoführungsgebühren verzichten. Demgegenüber gibt es aber auch Banken wie etwa DKB, ING und comdirect, die ein kostenloses Girokonto ganz ohne Bedingungen anbieten. Die Kontoführungsgebühren entfallen also auch ohne monatlichen Mindestgeldeingang.